IMPFUNG

Impfung.jpg

Impfungen gegen wiederkehrende Blasenentzündungen:

Den wiederholten Blasenentzündungen liegt eine lokale Immunschwäche zugrunde. Die Therapie mit Antibiotika ist häufig unbefriedigend und zeigt nicht die erwünschten Resultate.

Heute steht uns ein Immuntherapeutikum (Impfstoff) zur Therapie und Prophylaxe (Vorbeugung) wiederholter Harnwegsinfekte zur Verfügung. Unter der Therapie sind 80 % der Patientinnen rezidivfrei, weitere 20% der Patientinnen haben halb so viele Rezidive (Rückfälle) wie vorher!

Weniger Rezidive bedeuten vor allem auch seltener Antibiotikaeinsatz und dadurch reduzierte Resistenzbildungsgefahr und Scheidenetzündungen